Kann sich der zukünftige Standard Rafale F5 zu einem Super Rafale entwickeln?

Vor einigen Tagen wurde der erste Rafale nach F4.1-Standard an das Military Air Expertise Center (CEAM) auf der Air Base 118 in Mont-de-Marsan geliefert. Dieser neue Standard wird den Rafale mit neuen erwarteten Fähigkeiten ausstatten, wie dem Helmvisier, neuen Luft-Luft- und Luft-Boden-Modi seines Eingriffssystems, erweiterter Datenfusion und einem vollständig modernisierten SPECTRA-Selbstschutzsystem. Darüber hinaus wird das Gerät in der Lage sein, neue Munition wie die Kurz- und Mittelstrecken-Luft-Luft-Rakete MICA NG zu implementieren, die verspricht, die beste ihrer Kategorie zu sein, wie es die MICA zu Beginn des…

Lesen Sie den Artikel

Sollte die VAE Mirage 2000-9 übernommen werden, um die Air and Space Force zu verdichten?

Das nächste französische Militärprogrammierungsgesetz, das den Zeitraum 2024 bis 2030 abdecken wird, verspricht ehrgeizig zu sein, mit einer Verteidigungsanstrengung von mehr als 2,25 % des BIP und einer Erhöhung der Budgetzuweisung um fast 35 % für die Armeen. Nach Ansicht vieler Analysten und ehemaliger hoher und allgemeiner Offiziere wird es jedoch nicht möglich sein, bestimmte kritische Mängel der Streitkräfte, insbesondere in Bezug auf das Format, zu beheben. Dies wird für die Kampfflotte der Air and Space Force der Fall sein, die mit der Lieferung von 80 Rafale-Flugzeugen in diesem Zeitraum sicherlich eine Leistungssteigerung erfahren wird, was…

Lesen Sie den Artikel

Hard-Kill, SEAD, Wandermunition …: Das zukünftige französische LPM bereitet sich auf hohe Intensität vor

Obwohl noch nicht alle Schlichtungen durchgeführt wurden, beginnt der Inhalt des künftigen Militärprogrammierungsgesetzes, das den Zeitraum 2024-2030 abdecken wird, teilweise bekannt zu werden, sei es durch bestimmte offizielle Erklärungen des Ministers für die Streitkräfte Sebastien Lecornu, Chiefs of Mitarbeiter und sogar Präsident Emmanuel Macron. Somit scheint das Gesamtbudget für den Zeitraum einen Umfang von 413 Milliarden Euro anzustreben, d. h. ein durchschnittliches Jahresbudget von 58 Milliarden Euro, fast 32 % mehr als das Bundeswehrbudget für 2023 (44 Milliarden Euro) und 66 % mehr als den Haushalt 2017 (35 Milliarden Euro). Einmal integriert in ein…

Lesen Sie den Artikel

Thales ist bereit, die SHORAD/CIWS-Anforderungen der französischen Armeen zu erfüllen

Mehrere kritische Schwächen, die die französischen Armeen betreffen, wurden wiederholt auf Meta-Defense beschrieben. Im Rahmen der Ausarbeitung des Militärprogrammierungsgesetzes 2024-2030 scheint es nach Informationen, die an die Öffentlichkeit gelangt sind, dass mehrere von ihnen jetzt berücksichtigt werden, wobei relativ kurzfristig Lösungen ins Auge gefasst werden. Dies gilt insbesondere für die Fähigkeit, feindliche Luftabwehr und elektronische Kriegsführung für die Rafale zu zerstören, wobei der Stabschef der Luft- und Raumfahrtstreitkräfte diese Fähigkeit während seiner Anhörung vor dem Verteidigungsausschuss der Nationalversammlung angekündigt hatte , zunächst vorgesehen in …

Lesen Sie den Artikel

Frankreich demonstriert die Leistung des A330 MRTT in Indien während der Garuda 22-Übung

Große internationale Militärübungen sind eine Gelegenheit, das Wissen und die Erfahrung der teilnehmenden Armeen auszutauschen und die Interoperabilität der Streitkräfte zu verbessern. Es ist auch manchmal die Gelegenheit, den Artikel eines oder mehrerer militärischer Ausrüstung herzustellen, insbesondere wenn man weiß, dass der Partner Konsultationen auf diesem Gebiet durchführt. Es ist daher nicht verwunderlich, dass die Air and Space Force anlässlich der Garuda-2022-Übung, die vom 26. Oktober bis 12. November 2022 auf dem indischen Luftwaffenstützpunkt Jodhpur stattfand, darüber hinaus 5 Rafale-Flugzeuge und 130 Flieger nach Indien schickte A330 MRTT Tankflugzeug…

Lesen Sie den Artikel

Wie viele Rafales werden die französischen Luftstreitkräfte im Jahr 2030 einsetzen?

Anfang dieser Woche gab das Ministerium der Streitkräfte bekannt, dass im Haushaltsjahr 42 eine neue Bestellung für 2023 Rafale-Kampfflugzeuge aufgegeben wird, da dies im Einklang mit dem Militärprogrammierungsgesetz 2019-2025 und im Einklang mit dem erwartet wurde Ziele der Strategieüberprüfung 2017. Allerdings aufgrund der Verschiebung von Lieferungen aus 2016, um Industriekapazitäten für den Export freizusetzen, aber auch um anderweitig für andere Programme benötigte Investitionskredite freizugeben, sowie den Verkauf von 12 gebrauchten Rafales an Griechenland im Jahr 2020, dann 12 Flugzeuge nach Kroatien im Jahr 2021, alle aus der…

Lesen Sie den Artikel

4 Argumente für die Entwicklung eines neuen französischen Mirage-Jägers

Unabhängig davon, ob es zu Ende geht oder nicht, das SCAF-Kampfflugzeugprogramm der nächsten Generation, das Deutschland, Spanien und Frankreich zusammenführt, wird nicht vor Ende der 2040er und wahrscheinlich sogar Anfang der 2050er Jahre das Licht der Welt erblicken die Aufnahme von Eric Trappier, CEO von Dassault Aviation. Es muss gesagt werden, dass für den französischen Flugzeughersteller, aber auch für sein deutsches Pendant Airbus DS, dieses neue Datum alles andere als bedeutungslos ist. Tatsächlich wird im Jahr 2050 über den Ersatz eines Großteils der Rafale und Typhoon, aber auch der kürzlich verkauften F-35A nachgedacht. Der SCAF Next Generation Fighter …

Lesen Sie den Artikel

LPM 2023: 5 Fähigkeitsmöglichkeiten, um die französischen Armeen auf hohe Intensität vorzubereiten

Die Artikelserie zum Militärprogrammierungsgesetz 2023 neigt sich dem Ende zu. Wir haben bisher viele Themen angesprochen, seien es strategische, wie die Zukunft des von General de Gaulle geerbten globalen Armeeformats, oder rein technische Themen, wie die Ratsamkeit, der französischen Marine neben ihren SNAs Matrosen mit subkonventionellem Antrieb zur Verfügung zu stellen. Wenn diese Artikel es ermöglicht haben, die Einsätze, aber auch die Zwänge, die für dieses LPM gelten werden, relativ ausführlich darzustellen, behandeln die letzten beiden Artikel, die diese Serie abschließen werden, ihrerseits potenzielle Quickwin-Kapazitäten einerseits einerseits, technologisch andererseits, wahrscheinlich bieten ...

Lesen Sie den Artikel

LPM 2023: ein bereits vorgezeichneter Weg für die Air and Space Force?

In den 2000er Jahren und bis 2015 war die französische Luftwaffe, die inzwischen zur Air and Space Force geworden ist, gegenüber den anderen Armeen weitgehend privilegiert und manchmal beneidet. Tatsächlich hat es allein fast die Hälfte der Kredite für Ausrüstung für Programme mit großen Auswirkungen eingenommen, wodurch sowohl die Armee als auch die Marine gezwungen waren, einige ihrer Programme zu überprüfen, indem sie ihr Volumen reduzierten und die Kalender ausbreiteten. Diese Situation war weniger auf eine Präferenz der Regierung oder eine Form von Lobbying zurückzuführen, als vielmehr auf starke industrielle Zwänge. In der Tat war es damals notwendig, um in Aktivität zu bleiben …

Lesen Sie den Artikel

LPM 2023: Muss Frankreich seine „Global Army“ aufgeben?

„Eine Armee von Mustern“. Dieser Ausdruck wurde bei vielen Gelegenheiten verwendet, um die französischen Armeen und ihre Fähigkeiten zu definieren. Es ist jedoch nicht im geringsten relevant, da es darauf hindeutet, dass alle seine Komponenten unter einem Schwellenwert unterdimensioniert wurden, der ihre Wirksamkeit garantiert. Zwar reichen 200 Leclerc-Panzer und 77 CAESAR-Kanonen nicht aus, um einen großen Konflikt unter akzeptablen Bedingungen zu bewältigen, andere Kapazitäten im Bereich der Luft-, See- oder Projektionsstreitkräfte sind ihrerseits so dimensioniert, dass sie auf die Bedürfnisse reagieren können. Was die französische Abschreckung angeht, wenn sie angesichts von...

Lesen Sie den Artikel
Meta-Defense

FREE
VIEW