MBDA führt den Gegenangriff an, um Europas Hyperschall-Abfangjäger der Zukunft zu entwickeln

Nach seinem Ausstieg aus dem HYDEF-Programm stellt der europäische Raketenhersteller MBDA einen neuen Hyperschall-Abfangjäger vor, um ins Rennen um das europäische Raketenabwehrsystem zurückzukehren

Im November 2019 als Reaktion auf Ankündigungen von Wladimir Putin ein Jahr zuvor bezüglich der Indienststellung der luftgestützten ballistischen Rakete Kinzhal, die damals als Hyperschallrakete präsentiert wurde, und der bevorstehenden Indienststellung der strategischen Basilika-Rakete RS-28 Sarmat und ihres Hyperschall-Gleitflugzeugs Avangard, der TWISTER-Programm zur rechtzeitigen Warnung und Abfangung mit weltraumgestützter Theaterüberwachung wurde im Rahmen der ständigen europäischen strukturierten Zusammenarbeit PESCO ins Leben gerufen.

Dieses von Frankreich geleitete Programm, an dem auch Finnland, Italien, die Niederlande und Portugal und später Deutschland beteiligt sind, zielt darauf ab, ein System zu entwickeln, das in der Lage ist, Hyperschallfahrzeuge wie Raketen und Segelflugzeuge zu erkennen, zu identifizieren und zu verfolgen, indem es Weltraum, Land und Luft kombiniert bedeutet.

Zwei Jahre später verpflichtete sich die Europäische Union, die logische Erweiterung des Twister-Programms zu starten Europäischer Hyperschall-Abfangjäger oder HYDEF, um einen Abfangjäger zu entwickeln, der in der Lage ist, von Twisters Systemen erkannte Bedrohungen anzugreifen und zu zerstören.

Ein Hyperschall-Abfangjäger wird auf dem TWISTER-Erkennungssystem basieren

Der europäische Raketenhersteller MBDA, der mit dem Aster Block 1 und Block 1NT der einzige europäische Akteur war, der tatsächlich ein antiballistisches System entwickelt hatte, dachte damals, dass er ganz selbstverständlich das europäische Programm anführen würde.

Tatsächlich war seine Überraschung genauso groß wie seine Enttäuschung, als Brüssel im Juli 2022 bekannt gab, dass der Entwurf des europäischen Hyperschallabfangjägers ebenfalls an ein Konsortium bestehend aus Spanien, Deutschland, Belgien, Polen, der Tschechischen Republik und Schweden vergeben worden sei B. Norwegen, das nicht Mitglied der EU ist, und insbesondere Unternehmen mit deutlich weniger Erfahrung und Know-how in diesem Bereich als MBDA.


Es sind noch 75 % dieses Artikels zum Lesen übrig. Abonnieren Sie ihn, um darauf zuzugreifen!

Metadefense Logo 93x93 2 Raketenabwehr | Deutschland | Hyperschallwaffen und Raketen

Die angebotene Klassische Abonnements Zugriff gewähren
Artikel in ihrer Vollversionund ohne Werbung,
ab 1,99 €.


Für weitere

SOZIALE NETZWERKE

Neueste Artikel