Hat sich Schweden mit seiner Nato-Kandidatur selbst ins Knie geschossen?

Um ihre Justizministerin vor einem Misstrauensvotum zu schützen, hat die schwedische Ministerpräsidentin Magdalena Andersson mit der schwedischen Abgeordneten Amineh Kakabaveh kurdischer Herkunft und ehemaliger Peschmerga ein Abkommen ausgehandelt, das ihr garantiert, den türkischen Forderungen nach einer schwedischen Mitgliedschaft in der NATO nicht nachzugeben .


Der Rest dieses Artikels ist nur für Abonnenten

Vollständig zugängliche Artikel finden Sie im „ Kostenlose Artikel“. Abonnenten haben Zugriff auf die vollständigen Artikel zu Analysen, OSINT und Synthese. Artikel im Archiv (älter als 2 Jahre) sind Premium-Abonnenten vorbehalten.

Ab 6,50 € pro Monat – Keine Zeitbindung.


Related posts

Meta-Defense

FREE
VIEW