Großbritannien will mehr F-35B und A400M

Wie die meisten europäischen Armeen litten die britischen Streitkräfte zwischen Mitte der 90er und 2010er Jahren auf Haushaltsebene unter der Gegenreaktion der Vorteile des Friedens, andererseits aufgrund der erheblichen britischen Beteiligung am Golf des Zweiten Weltkriegs und am Afghanistan-Feldzug, diese brachen ihre operativen Reserven schnell auf, bis sie Anfang der 2010er Jahre am Rande eines globalen Fähigkeitsbruchs standen Seepatrouille oder Bordmarineluftfähigkeit, London begann 2012, seine Investitionen zu erhöhen, so um die militärischen Fähigkeiten des Landes wiederherzustellen und zu modernisieren. Im Jahr 2020 kündigte die Regierung von Boris Johnson einen freiwilligen Investitionsplan an, um bis 2025 eine Verteidigungsanstrengung von 2,2 % des BIP oder 60 Milliarden Euro zu erreichen.

Es muss gesagt werden, dass die Standorte für die britischen Armeen zahlreich sind, die gleichzeitig ihre gepanzerte Fahrzeugflotte, ihre Artillerie und ihre Fregattenflotte rekonstruieren müssen, während sie die für die neuen Atom-U-Boote erforderlichen Investitionen abschließen. Darüber hinaus muss London auch seine Luftmacht modernisieren und erweitern, mit der Anschaffung von Boeing P-8A Poseidon-Seeaufklärungsflugzeugen, E-7 Wedgetail-Luftleitflugzeugen, neuen Chinook- und Apache-Hubschraubern und der Erweiterung der Jagd- und Transportflotte. Genau zu diesem Thema hat Verteidigungsminister Jeremy Quin im Rahmen der Vorbereitungsarbeiten für künftige Verteidigungsinvestitionen dies gegenüber dem Parlament bestätigt neue F-35B Kampfjets und neue A400M Atlas Transportflugzeuge würde bald für die Royal Air Force erworben werden.

Ab 2011 und dem Rückzug der Nimrods sowie 2019 und dem Eintritt in den operativen Dienst der ersten P-8A Poseidons verfügte die Royal Air Force nicht mehr über Seepatrouillenfähigkeiten.

Der Rest dieses Artikels ist nur für Abonnenten

Vollständig zugängliche Artikel finden Sie im „ Kostenlose Artikel“. Abonnenten haben Zugriff auf die vollständigen Artikel zu Analysen, OSINT und Synthese. Artikel im Archiv (älter als 2 Jahre) sind Premium-Abonnenten vorbehalten.

Ab 6,50 € pro Monat – Keine Zeitbindung.


Related posts

Meta-Defense

FREE
VIEW