Mit 3 SSBNs auf See ist die französische Abschreckungshaltung auf dem höchsten Stand seit 1983

Vor dem Hintergrund der russischen Aggression in der Ukraine sind die Spannungen zwischen dem Westen und Russland unverkennbar. So hatte der Kreml nur wenige Tage nach dem Start dessen, was von Moskau als "Militärische Spezialoperation" bezeichnet wird und sich offensichtlich zu einem Albtraum für die russischen Armeen entwickelt, die erhöhte Alarmbereitschaft seiner Abschreckungskräfte angekündigt. Auch wenn die westlichen Nuklearmächte damals nicht öffentlich gedroht hatten, um die Lage nicht zu verschärfen, so zogen sie dennoch ihre eigenen Schlüsse. Also lernen wir...

Lesen Sie den Artikel
Meta-Defense

FREE
VIEW