Naval Group FDI Belharra von VLS Sylver in Griechenland behindert

Die Erneuerung der griechischen Fregattenflotte ist heute einer der wichtigsten und wichtigsten Aufträge, die auf europäischer und internationaler Ebene für kämpfende Oberflächenschiffe vergeben werden. Mit dem Ziel, 4 Schiffe zu erwerben, die Modernisierung seiner 4 Meco 200 HN und der Wunsch, innerhalb kürzester Zeit zwei Fregatten zu erwerben oder zu leasen, um die unmittelbaren Sicherheitsherausforderungen in der Ägäis zu bewältigen, wecken den Neid der europäischen und amerikanischen Hersteller. In diesem Wettbewerb Naval Group FDI Belharra hatte bis vor kurzem einen Vorsprung gegenüber seinen Konkurrenten, da Paris und Athen vor 18 Monaten eine Verpflichtungserklärung für den Erwerb von zwei dieser Schiffe unterzeichnet hatten. Aber heute hat dieser Wettbewerb eine ganz neue und viel offenere Dimension angenommen, und die ausländischen Direktinvestitionen, obwohl sehr effizientmuss hart kämpfen, um sich gegen seine europäischen Konkurrenten zu behaupten.

Wie immer werden Informationen aus der französischen Industrie durch Griechenland und mehr durch die französischen Hersteller selbst eingespeist. Aber nach demInformationen, die von unseren hellenischen Kollegen gesammelt wurdenDas französische Angebot basiert auf 4 IDF, die mit 4 Sylver 50 VLS ausgerüstet sind und 32 implementieren können Flugabwehrraketen Aster 15/30 et Glimmer VL NGsowie 8 MM40 Exocet Anti-Schiffs-Raketen, eine 76-mm-Kanone von Strales, ein CIWS-RAM-System und eine komplette U-Boot-Abwehrsuite mit Kingklip-Rumpfsonar und CAPTAS-4-Schleppsonar. Das Radar ist nichts anderes als Thales 'Hochleistungs-SeaFire, ein in Europa unerreichtes EASA-Plattenradar.

Das Thales Seafire 500 Radar, mit dem die ausländischen Direktinvestitionen ausgerüstet werden, ist eines der fortschrittlichsten Radargeräte, mit denen dieser Schiffstyp ohne Konkurrenz in Europa ausgerüstet werden kann.

Der Rest dieses Artikels ist nur für Abonnenten

Vollständig zugängliche Artikel finden Sie im „ Kostenlose Artikel“. Abonnenten haben Zugriff auf die vollständigen Artikel zu Analysen, OSINT und Synthese. Artikel im Archiv (älter als 2 Jahre) sind Premium-Abonnenten vorbehalten.

Ab 6,50 € pro Monat – Keine Zeitbindung.


Related posts

Meta-Defense

FREE
VIEW