Athen wird Washington offiziell um einen Zerstörer von Arleigh Burke bitten

Seit einigen Jahren hoffen die griechischen Behörden, von ihren amerikanischen Kollegen das Darlehen oder den Verkauf eines Zerstörers der Arleigh Burke-Klasse oder eines gebrauchten Kreuzers der Ticonderoga-Klasse zu erhalten, um ihre Flugabwehrfähigkeiten zu stärken und dabei zu sein in der Lage, mit dem türkischen Machtanstieg fertig zu werden. Bisher gingen diese Anfragen über die militärischen oder technokratischen Kanäle, bekam nie günstige Antworten noch aus Washington und noch weniger von der US Navy, die Schwierigkeiten hat, ein Mindestformat beizubehalten, um dem erhöhten operativen Druck gerecht zu werden. Aber offensichtlich scheint Präsident Kyriakos Mitsotakis nicht bereit zu sein, diesen Ehrgeiz aufzugeben, und er ist sogar der Ansicht, dass der Moment heute günstig ist, diese Bitte über politische Kanäle direkt an die neue amerikanische Regierung zu bringen.

Konkret stützen sich die griechischen Behörden auf mehrere Aussagen amerikanischer Militärbeamter, wonach die US-Marine in den kommenden Jahren ihre Schiffsgröße insgesamt nicht erhöhen könne, während neue Einheiten der Zerstörer Arleigh Burke und Konstellationsfregatten sollen in Dienst gestellt werden. Daher glaubt Athen, dass die US-Marine einige Zerstörer der Burke-Klasse unter den ersten Schiffen, die in Dienst gestellt werden, zwangsläufig aus dem Verkehr ziehen muss, damit Griechenland anbieten kann, eine gebrauchte Einheit zu einem Preis zu erwerben sehr wettbewerbsfähig.

Die Zerstörer der Arleigh Burke-Klasse der ersten Generation verfügen über 90 vertikale Silos und sind damit eines der besten bewaffneten Schiffe der Welt

Der Rest dieses Artikels ist nur für Abonnenten

Vollständig zugängliche Artikel finden Sie im „ Kostenlose Artikel“. Abonnenten haben Zugriff auf die vollständigen Artikel zu Analysen, OSINT und Synthese. Artikel im Archiv (älter als 2 Jahre) sind Premium-Abonnenten vorbehalten.

Ab 6,50 € pro Monat – Keine Zeitbindung.


Related posts

Meta-Defense

FREE
VIEW